Zeche Herrmann, Selm

Nach Aufgabe des Bergbaubetriebes und längerem Leerstand wurden die denkmalgeschützten Zechengebäude umfassend saniert, umgebaut und durch zwei neue Produktionshallen erweitert. Für die dort ansässige Firma Interhydraulik konnte so ein anspruchsvoller, einzigartiger Standort geschaffen werden und zugleich die langfristige und vollständige Nutzung des Industriedenkmals gesichert werden. (2001)